Nehmen Sie
Kontakt mit uns auf:

herzog-architektur

Frühlingstraße 69
85354 Freising

Tel.: 08161 8866930
info@herzog-architektur.de

Möchten Sie einen Rückruf
für eine Terminvereinbarung?

 Ja, gerne, unter folgender Rufnummer:

Name:

Vorname:

Thema:

Ihre Nachricht:

Ihre e-Mail-Adresse:

Datenschutzhinweis*:
Ihre Daten werden zu keinem Zeitpunkt weitergegeben. Mit Drücken der Senden-Taste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Sie wunschgemäss per Telefon und/oder Email kontaktieren. Mehr Informationen finden Sie dazu in unserem Datenschutz - Kontaktformular.

Dürfen wir uns vorstellen:

Fünfundzwanzig Jahre 
und doch immer wieder neu

Ein junges, engagiertes Team von sieben Mitarbeitern trifft auf Erfahrungen aus über fünfundzwanzig Jahren Planen und Bauen. Eine wunderbare Kombination, die uns alle auch jeden Tag beflügelt und vorwärts bringen lässt.

Gerade für die interdisziplinären Ansätze unserer Arbeit – wir denken über Design, Funktion, Energie, Nachhaltigkeit, aber auch über Außenambiente und Interior nach – ist es wichtig, die neuesten Strömungen zu erspüren, die wichtigsten Innovationen, z. B. in Materialien, Techniken, smarte Integrationen, zu kennen und zugleich die sich immer wieder ändernde gesetzliche Landschaft mit zu berücksichtigen.

 

Unserer Passion

Auf diesem schmalen Grad der determinierenden Faktoren bewegen wir uns mit Freude und Leidenschaft, mit Sicherheit und Professionalität und – uns persönlich mit am wichtigsten – mit aufregendem und dennoch funktionierendem Design und schöpferischer Kreativität.

In Ihrem Sinne und nach Ihren Vorstellungen und Möglichkeiten. Bei einem einfachen, kostenbewußten Reihenhaus genauso wie bei der offenen, großzügigen Villa am Berg mit japanischem Garten, Natur-Schwimmteich und terrassierten, in den Hang geschnittene Geheimwegen und verführerische Aussichtsplattformen.

 

Wir stehen als engagierte Architekten für individuelle und persönliche Architektur.

Ihr neues Haus bieten wir Ihnen zudem auch gerne schlüsselfertig unter
www.herzog-haus.de mit innovativer Architektur zum Festpreis und garantiertem Einzugstermin an.
Kontaktieren Sie uns, gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Bostjan MancicBostjan Mancic

Bostian_Mancic_3 Bostian_Mancic_1

2003
Studium mit Abschluss „Bautechniker Hochbau“ (Bauschule in Slowenien)

2007
Weiterbildung zum Europäischen Zertifikat AutoCAD

2008
Weiterbildung 3DS MAX Studio für 3D Visualisierungen

2013
Studium Architektur (Fakultät für Architektur, Slowenien)

2015
Umgezogen aus Slowenien nach Deutschland

ab 2016
Mitarbeit im Architekturbüro Herzog

Aus Leidenschaft für die Architektur und der Sehnsucht nach neuen Erkenntnissen bin ich aus Slowenien nach Deutschland gezogen und kann nun im ausgesprochen kreativen Team von der Herzog Architektur meinen Teil für das Gelingen der Projekte beitragen.

Gerhard StrasserGerhard Strasser

Gerhard_2

1979
Beginn der beruflichen Laufbahn mit der Gesellenprüfung im Maurerhandwerk.

1985
Ablegen der Meisterprüfung und der Bautechnikerprüfung.
Anschließend im väterlichen Betrieb verantwortlich für die Betreuung der Rohbau-Baustellen.

1994
Übernahme des Betriebs und Aufbau einer Abteilung für „Schlüsselfertiges Bauen“.

2006
Erste Kooperation mit der Herzog Architektur im Bereich Modul-Haus.

Ab 2008
für die herzog-architektur im Bereich Baubetreuung der LPH 6, 7 und 8 tätig.
Querdenker und Innovator im Hause Herzog.

Alex HerzogAlex Herzog

 

Alex_3 Alex_1

2013
Abitur in der Fachrichtung Technik.
Anschließend ein Jahr Auslandaufenthalt und Tätigkeit bei einer Firma für Feuersicherheitsmaßnahmen in der Akquise und Marketing, sowie Betreuung der bestehenden Kunden.

Ab 2015
Studium an der FH München zum Wirtschaftsingenieur.
Zugleich bei herzog-architektur zuständig für Social-Media und Internet-Marketing.

Heidi HerzogHeidi Herzog

Heidi_Herzog_2 Heidi_Herzog_1 Heidi_Herzog_3

Thomas EnzmannThomas Enzmann

Thomas_Enzmann_1

Ausbildung zum Kaufmann in der Grundstücks-und Wohnungswirtschaft

Seit 2014
bei herzog-architektur im Bereich Kundenbetreuung tätig.

Mit der Erlaubnis nach §34c der Gewerbeordnung seit 1992, bin ich mit voller Begeisterung und Erfahrung im Team der Herzog Architektur für die Kundenbetreuung sowie Kundenberatung tätig.
Oberstes Ziel meiner Tätigkeit sind zufriedene Bauherren und die objektive Beratung zur optimalen Immobilie.

Auf den Gebieten der Objektakquise sowie der Projektentwicklung bereitet es mir große Freude, meinen Anteil in das Team der Herzog Architektur einzubringen.

Claudia HuberClaudia Huber

Claudia_3 Claudia_2

Ausbildung zur staatlich geprüfte Bautechnikerin

In verschiedenen Architektur- und Ingenieurbüros tätig

seit 2004
bei der herzog-architektur mit dem Schwerpunkt Eingabe-, Entwässerungs- und Werkplanung

Christa BeckChrista Beck

 

Christa_Beck_2

Ausbildung zur Dipl.-Ing.(FH) Gartenbau

seit 2007
bei herzog-architektur im Bereich Sekretariat

 

Nach meinem Studium zur Gartenbau Dipl.-Ing.(FH) und einer Kinderpause habe ich im Architekturbüro Herzog ein interessantes Aufgabengebiet übernommen.

Ich kümmere mich hier um die organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben und freue mich immer sehr darüber, wenn meine Kollegen schöne Häuser für Sie gestalten.

Sehr gerne begleite ich Sie vom ersten Cappuccino bis zur letzten Rechnung und bin Ihre persönliche Ansprechpartnerin in allen organisatorischen Bereichen.

Julia OstermairJulia Ostermair

 

Julia_1

2007–2010
Studium mit Abschluss „Bachelor of Arts“ B.A. (Hochschule München, Fakultät für Architektur)

2010
Weiterbildung Energieberater für Wohngebäude

2010–2012
Studium mit Abschluss „Master of Arts“ M.A. (Hochschule München, Fakultät für Architektur)

Seit 2012
Mitarbeit im Architekturbüro Herzog (Leistungsphasen 1–8)

2014
Eintragung in die Architektenkammer Bayern

2015
Weiterbildung vorbeugender Brandschutz. Leitende Funktion im Bereich Planung/Architektur

 

Ansicht:
Ich habe mich mit dem Thema Bauen und Architektur schon sehr früh beschäftigt. Als Tochter eines Bauunternehmers gehörte das Häuser bauen täglich zum Familienleben dazu. Seit klein auf war eines meiner großen Hobbies auf die Baustelle zu fahren, sowie zu zeichnen. Meine Berufswahl stand schon sehr früh fest.

Mein Architekturstudium absolvierte ich von 2007-2012. Von 2007-2010 habe ich das Studium Bachelor of Arts B.A. an der Hochschule in München abgeschlossen. Anschließend absolvierte ich den Master mit dem Abschluß Master of Arts M.A. Da ich mich während des Studiums immer mehr für energetische Bauweise interessiert habe, schloß ich 2010 die Weiterbildung Energieberater für Wohngebäude ab.

Es gibt nur wenige Berufe die so abwechslungsreich sind, wie der Beruf des Architekten. Das Kreative, die Planung, die Organisation, sowie die sozialen Kontakte zu Bauherren und Handwerkern hat mich schon immer gereizt. Deshalb war für mich klar ich möchte in allen Leistungsphasen arbeiten.

Bereits 4 Wochen nach dem Studium durfte ich bei herzog-architektur losstarten. Bereits 2 Jahre danach wurde ich in die Architektenkammer als Architektin eingetragen. In der Zwischenzeit wurde es mir ermöglicht, viele Schulungen, Weiterbildungen und Seminare zu besuchen. Seit 2015 bin ich berechtigt den vorbeugenden Brandschutz zu erstellen.

Nach 3 Jahren Berufserfahrung in allen Leistungsphasen wurde mir die leitende Funktion im Bereich Architektur übertragen.

 

Volker HerzogVolker Herzog

Volker_Herzog_1 Volker_Herzog_2 Volker_Herzog_3

1987 – 1992
Studium der Architektur an der Hochschule München.

1992 – 1997
Realisierung verschiedener Wohn- und Gewerbebauten sowie Gebäude für die öffentliche Hand. Diese Zeit war geprägt von der Entwicklung energiesparender Häuser, die weit über die Anforderungen des Niedrigenergiehausstandards von 1996 hinausgehen sollten.

1992 – 2002
Mitwirkung bei der Entwicklung wärmedämmender Baustoffe und innovativer Heizsysteme zur Realisierung kostengünstiger Energiesparhäuser, die nun die Energieeinsparverordnung von 2002 unterbieten sollten. Entwicklung des unipor-Modulhauses und Bau eines Prototypen in der Poinger Musterhaussiedlung. Aufbau eines deutschlandweiten Vertriebs mit Marketingstrategien für den Verkauf des Modulhauses.

2002
Gründung der Marke herzog-architektur.

2003
Gründung der Marke herzog-wohnbau GmbH.

2007
Einweihung des Büro- und Musterhauses der herzog-architektur. Ein energieautarker Prototyp, der ohne fossile Brennstoffe und Strom auskommt und zeitgemäßes Wohnen mit zeitlosem Design verbindet. Zahlreiche Projekte folgten. Die weitere architektonische Entwicklung beinhaltete nicht nur Energie zu sparen, sondern auch ökologische und baubiologische Konzepte.

Seit 2015
Aufbau eines bayernweiten Netzwerkes, damit auch andere Unternehmer oder Planer, die schlüsselfertig bauen und sich bewusst von der Einheitsarchitektur verabschiedet haben, von unserem Know-how profitieren.

Ansicht:
Der Mensch ist mein Mittelpunkt. Vielleicht habe ich gerade deshalb Architektur gewählt, weil ich dem Menschen gerne ein Wohlfühlzuhause gebe, ein Zentrum, in dem er sich entfalten kann und so ist, wie er gerne sein möchte. Gepaart mit Eleganz, Raffinesse und zeitlosem Design. Dazu Funktionalität, Ökologie und Werthaltigkeit.

Privat bin ich sportlich sehr aktiv mit Joggen, Bergsteigen und Skifahren im Winter. Da dies leider immer schwieriger wird mit den sich veränderten klimatischen Bedingungen, ist es mir ebenfalls ein äußerst wichtiges Anliegen, Häuser zu entwerfen, die möglichst autark und energetisch positiv sind und so zu geringeren Umwelteinflüssen führen, von den niedrigen Unterhaltungskosten mal ganz abgesehen.

Mein Beruf ist kein Beruf, für mich ist es meine Bestimmung, meine Berufung. Wo sonst könnte ich meine Leidenschaft für Kunst, Kultur und Natur und dem einzelnen Menschen unter ein Dach bringen?

Darüberhinaus hole ich mir meine Eindrücke, Impressionen, Anregungen in der ehrenamtlichen Tätigkeit im kirchlichen Umfeld: viele, lange Gespräche, die den Kern der Randgesellschaft zu treffen sucht und hier wie dort Gutes tut.

Meine Musik, ich spiele Klavier und Saxophon, hilft mir, in meiner Mitte zu bleiben. Sie berührt mich im Innersten und erfüllt mich mit Freude, Glaube und Kraft. Darüber steht nur noch meine Familie – und natürlich Gott.

Architektur ist gefrorene Musik (Arthur Schoppenhauer)

Ansicht:
Der Mensch ist mein Mittelpunkt. Vielleicht habe ich gerade deshalb Architektur gewählt, weil ich dem Menschen gerne ein Wohlfühlzuhause gebe, ein Zentrum, in dem er sich entfalten kann und so ist, wie er gerne möchte. So hat sich das Ideal der christlichen Nächstenliebe, an das ich tief und fest glaube, im Hausbau manifestiert, das den Bewohnern Geborgenheit, Sicherheit und Zufriedenheit gibt. Gepaart mit Eleganz, Raffinesse und zeitlosem Design. Dazu Funktionalität, Ökologie und Werthaltigkeit.

Privat bin ich sportlich sehr aktiv mit Joggen, Bergsteigen und Skifahren im Winter. Da dies leider immer schwieriger wird mit den sich veränderten klimatischen Bedingungen, ist es mir ebenfalls ein äußerst wichtiges Anliegen, Häuser zu entwerfen, die möglichst autark und energetisch positiv sind und so zu geringeren Umwelteinflüssen führen, von den niedrigen Unterhaltungskosten mal ganz abgesehen.

 

Be-Rufung
Für mich ist mein Beruf kein Beruf im engeren Sinne, sondern Bestimmung, Berufung. Wo sonst könnte ich meine Leidenschaft für Kunst, Kultur und Natur und dem einzelnen Menschen unter ein Dach bringen?

Darüberhinaus hole ich mir meine Eindrücke, Impressionen, Anregungen in der ehrenamtlichen Tätigkeit im kirchlichen Umfeld: viele, lange Gespräche, die den Kern der Randgesellschaft zu treffen sucht und hier wie dort Gutes tut.

Meine Musik, ich spiele Klavier und Saxophon, hilft mir, in meiner Mitte zu bleiben. Sie berührt mich im Innersten und erfüllt mich mit Freude, Glaube und Kraft. Darüber steht nur noch meine Familie – und natürlich Gott.

Anfassen erwünscht

Liebe Leser und Interessierte,

wir haben darüber nachgedacht, was uns wichtig wäre, wenn wir ein neues Haus bauen möchten. Und bei all unseren Überlegungen sind wir darauf gekommen, dass es richtig gut wäre, wir könnten sehen, was sich der Architekt beim Bau eines Hauses alles gedacht hat und ob seine Konzeption in der Wirklichkeit auch Stand hält.

Unten sehen Sie ein paar Bilder zum Musterhaus.

Mehr Details gibt es auf der Infoseite.

Und genau deswegen haben wir in Freising unser Musterhaus gebaut. Als Doppelhaushälfte mit beeindruckendem Eingangsbereich und großzügiger Lobby, mit Büros und in der energetischen Ausstattung, die uns so wichtig ist, Null Emissionen. In dem Haus könnte man wohnen, wir arbeiten darin. Aber das Schöne ist eben, dass Sie bei uns vorbeikommen können und sehen und spüren und testen können, wie Sie Lust und Laune haben.

Ein feiner Cappuccino oder Latte Macchiato wartet auf Sie.

Wir bitten um telefonische Voranmeldung:
herzog-architektur
Frühlingstraße 69, 85354 Freising
Tel.: 08161 8866930
info@herzog-architektur.de

Schwarz auf weiss

Hier finden Sie Zeitung- und Magazinausschnitte von Artikeln und Beiträgen, die über eines unserer Häuser berichten.

 

Sollten Sie etwas entdecken, das wir noch nicht kennen, dann freuen wir uns über Ihre Zuschrift.

Moderne Architektenhäuser, ganz preiswertModerne Architektenhäuser, ganz preiswert

map_Verlag

Das Architekturbüro herzog-architektur in Freising kann auf 25 Jahre Erfahrung im Planen und Bauen zurückblicken. Ein kreatives Team aus jungen, engagierten Architekten und Fachplanern entwickelt immer wieder frische Ideen. Das kompetente Team um Volker Herzog begleitet Bauherren bei der Kreation und Realisierung ihrer Wunschimmobilie. Sein Wirkungskreis umfasst mittlerweile die Landkreise München, Freising, Erding, Landshut, Dachau, Fürstenfeldbruck und Miesbach, Ebersberg, Kehlheim, Pfaffenhofen, Starnberg, Bad Tölz sowie die gesamten Gebiete Oberbayerns, Niederbay- erns und der Oberpfalz.

ARCHITEKTEN AUS LEIDENSCHAFT

Dem engagierten Team um Geschäfsführer Volker Herzog ist daran gelegen, dass die entworfenen und realisierten Häuser nicht nur in architektonischer Hinsicht überzeugen, sondern vor allem zu ihren Bewohnern passen. Darum beginnt jedes Projekt mit einem intensiven Gespräch. Auf Basis der geäußerten Wünsche und Vorstellungen der Bauherren entwerfen die Architekten dann maßgeschneidert und individuell genau das richtige Haus für jeden Bauherren. Anschließend begleiten sie die Bauherren über den gesamten Hausbau-Prozess von den ersten Planungsschritten bis zum kleinsten Detail und sorgen dafür, dass die Kosten innerhalb des geplanten Budgets bleiben. Energie lässt sich weder erzeugen noch vernichten, sondern nur von einer Form in eine andere transformieren. Gemäß dieser Einsicht nehmen es sich die Architekten zum Ansporn, Energieerzeugung auf Basis von Kohle, Atom, Gas oder Strom zu vermeiden. Umweltgifte wie Radio- und Fernsehstrahlung oder WLANs werden so weit wie möglich eingeschränkt. Architektur und Energieberatung erhalten die Bauherren hier aus einer Hand, damit Design und Wärmedämmung nahtlos ineinander greifen.

ENERGIEAUTARKIE

Die Häuser aus der „Schmiede“ des Freisinger Architekturbüros sind sorgfältig energetisch durchgeplant: Sie benötigen kaum noch Energie und werden zu über 90 Prozent aus Naturbaustoffen errichtet, die recycle- oder renaturierbar sind. Ziel neben der Energieeinsparung ist es, alle Ressourcen zu schonen, also auch regenerative Energien. Bei den Bauprojekten von herzog-architektur sind Gebäude beides: gekonnt und ästhetisch. Und zugleich individuell und kostenbewusst.

ENERGIEOPTIMIERTE PLANUNG

Schon über eine intelligente, energieoptimierte Planung wird der Energieverbrauch bereits um ca. 40 Prozent reduziert. So werden etwa Fenster zu den Sonnenseiten ausgerichtet. Die Sonne erwärmt die Innenräume und die Heizung fährt dadurch auch an kühlen Tagen herunter; Heizenergie wird eingespart. Verwendet werden nur massive Baustoffe, in erster Linie Ziegel. Die Wände heizen sich auf und geben auch abends noch Wärme an den Raum ab. Die Heizung schaltet sich später ein, dadurch wird Heizenergie eingespart. Die Gebäudehülle, bestehend aus Außenwand, Dach- und Fensterfläche sowie Kelleraußenwand, wird im Verhältnis zum Raumvolumen möglichst klein gehalten, ohne Vor- und Rücksprünge.

LANGLEBIG ÜBER JAHRZEHNTE

Auch noch nach vielen Jahren sind Herzog-Häuser nahezu wartungsfrei. Die Außenwand besteht aus Ziegelmauerwerk, beidseitig verputzt. So ist kein Wärmedämmverbundsystem notwendig! Verfärbt sich die Fassade nach vielen Jahren, tut ein Anstrich Abhilfe. Das Dach ist mit Ziegeln oder Betondachsteinen eingedeckt, die Dachrinnen und Fallrohre aus Kupfer oder Titanzink gefertigt. Diese Materialen sind für Jahrzehnte witterungsbeständig. Fenster werden mit einer Außenschale aus Aluminium oder Kunststoffe gefertigt und müssen nicht mehr gestrichen werden.

Geheizt wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe. Diese Anlage läuft ohne große Wartungskosten für einige Jahrzehnte. Einige Wärmepumpenhersteller geben heute bereits eine Garantie, das Aggregat der Heizung kostenfrei auszutauschen, wenn es eines Tages nicht mehr funktioniert. Nur das Ersatzteil muss der Hausbesitzer bezahlen. Heizungs- und Kaminreinigungen gehören damit der Vergangenheit an.

Nicht zuletzt bleiben Häuser von Herzog auch nach vielen Jahren noch modern und attraktiv – dank dem Verzicht auf grelle, bunte Muster und Farben. „Stattdessen raten wir unseren Bauherren zu natürlichen Materialien, wie Parkett, Natursteinen, Feinsteinfliesen und zu einer zurückhaltenden Farbgestaltung“, verrät Herzog. „Auch bei der Einrichtung, etwa Einbauküchen und Möbeln, empfehlen wir unseren Bauherren Geradliniges, Schlichtes. Bei sanitären Einrichtungsgegenständen sowie Fenster- und Türgriffen greifen wir auf Klassiker zurück, meist aus der Bauhausära. Die sind schon seit 100 Jahren modern!“

FAMILIENKULTUR IN KLASSISCHEN FORMEN

Schon das Musterhaus in Freising, zugleich Bürositz des Architektenteams zeigt das ganze Können des Unternehmens Herzog. Unabhängig von Öl, Gas oder Holzbrennstoffen wird das Haus mittels Grundwasserwärme beheizt. Den notwendigen Strom für Pumpen und Verteilung liefert eine Fotovoltaikanlage. So wohnt man heute auf 154 qm mit Null Emissionen. Das Haus hat nach außen die Gestalt einer Doppelhaushälfte und bietet dennoch einen beeindruckenden, 3,50 Meter hohen Eingangsbereich mit großzügiger Lobby. Auf mehreren Halbgeschossen und offenen Ebenen umfasst es Büros und eine Cafeteria, in der auch Kunden bedient werden können. Die Ebenen sind um je ein Halbgeschoss versetzt und über eine zentrale, offene Treppe erreichbar. Mit seiner Wohnfläche von 169 und seiner Nutzfläche von 119 Quadratmetern bietet der Weiße Kubus im Villenviertel am Rande Münchens Raum für eine Familie mit zwei Kindern sowie zusätzlich eine Einliegerwohnung. Der fast verschwenderisch große Living-Bereich für Kochen, Essen, Hausaufgaben, Spielen, Fernsehen und Unterhaltung ist an drei Seiten und zum umfassenden Garten hin geöffnet. Eine Treppe führt direkt ins 1. OG zur Aussichtsterrasse mit eigenem Minigarten. Mehrere Räume haben eigene Ensuite-Bäder. So lassen sie sich fexibel an die sich wandelnden Bedürfnisse der verschiedenen Generationen anpassen. Der Garten beherbergt sogar einen größeren Teich (2,5 mal 8 Meter), umrahmt von Roheisen und heimischem Tannenholz. Heimische Pfanzen, Stauden und Sträucher machen das Grundstück zum Paradies. Der Kubus wurde in ökologischer, baubiologischer Ziegelbauweise erstellt und erfüllt den Standard A+ nach heutiger Energieeinsparverordnung.

Ein Auszug aus der Veröffentlichung der map Verlages:

MAP sw

Download
Einfach GroßartigEinfach Großartig

Sueddeutsche-Zeitung


 

Die Familien Tahlhuber und Herzog haben ihre Jahrhunderte alten Häuser an der Luckengasse originalgetreu in mühevoller Arbeit saniert. Dafür sind sie jetzt mit dem Stadtbildpflegepreis 2018 ausgezeichnet worden

Von Katharina Aurich, Freising
 

Für die originalgetreue Sanierung ihrer drei Häuser an der Freisinger Luckengasse sind die beiden Familien Thalhuber und Herzog am Dienstag mit dem Stadtbildpflegepreis 2018ausgezeichnet worden. Die Hausbesitzer hätten „Großartiges und etwas ganz Besonderes“ geleistet, sagte Bernhard Reiml, der Vorsitzende des Stadtbildpflegevereins, der die kunstvoll gestalteten Urkunden bei einer kleinen Feier im Hof des Hauses Nummer vier überreichte.

Heidi und Volker Herzog, der als Architekt arbeitet, hatten über persönliche Kontakte die Gelegenheit, 2013 die beiden nebeneinander liegenden Häuser Nummer acht und zehn von den Besitzern des Kyrios-Verlags zu erwerben. Im Laufe der jahrelangen Renovierung hatte sich die Familie entschlossen, selbst dort zu wohnen. Denn der ehemalige Stadtheimatpfleger Norbert Zanker hatte detailliert die Geschichte der beiden Häuser aufgearbeitet, „dadurch entstand bei uns die Liebe zu den beiden Gebäuden“, erzählte Herzog. Nun leben drei Generationen der Familie in den beiden Stadthäusern, die schon einige hundert Jahre alt sind und sicher noch einmal so lange hier stehen werden, vermutete der Architekt.

Während der Sanierungsarbeiten wurde die alte Substanz der Gebäude freigelegt. „Wir wollten den historischen Charakter wieder herstellen“, schilderte Herzog. Dazu gehörte auch, Heizungen und Lampen unsichtbar einzubauen, denn diese gab es vor hundert Jahren schließlich nicht. Auch der Wandputz aus Kalk wurde wie früher von Hand aufgetragen. Einen Eindruck davon, wie schön es sich mitten in der eng bebauten Freisinger Innenstadt leben lässt, bekamen die Gäste der Preisverleihung im Garten des Anwesens. Hier standen früher die Gewerbegebäude der Druckerei, jetzt glitzert die Oberfläche eines Wasserbeckens, daneben lädt eine Art Lounge mit einer großen Sitzecke zum Verweilen ein, Gemüsehochbeete und Rasenflächen machen die Oase perfekt.

Auch im Anwesen Luckengasse vier der Familie Thalhuber ist im kühlen Innenhof Lebensqualität spürbar. Vor allem die Fenster in dem um 1690errichteten Gebäude seien eine Herausforderung gewesen, schilderte Johann Thalhuber. Sie wurden aus Holz originalgetreu nachgebaut, weiß gestrichen und mussten dann in die inzwischen leicht schiefe Hauswand eingepasst werden. Denn im Laufe der Jahrhunderte hatte sich das Haus etwas verschoben, die Statik hatte sich verändert. Deshalb mussten die Balken im Dachgeschoss mit Winkeln verstärkt werden.

Ein Auszug aus der Veröffentlichung der Süddeutschen Zeitung:

Download
Warm und anschmiegsamWarm und anschmiegsam

Liebe Kundinnen und Kunden,

wir freuen uns sehr, dass wir von HASIT, dem Hersteller des Innenputzes für unser Sanierungsprojekt  für einen Beitrag in der db-Bauzeitung empfohlen wurden.
Das historische Gebäude am Domberg in Freising stellte eine echte Herausforderung im Bezug auf Altbausanierung mit zeitgemäßer Wärmedämmung dar. Sowohl den Vorgaben des Denkmalschutzes als auch unserem eigenen ästhetisches Empfinden wurde perfekt entsprochen. Und der Bauherr ist glücklich.

db-HASIT-Herzog-Architektur-Freising


Veröffentlichung der Konradin Medien GmbH, db-bauzeitung:

Titel:                        db-bauzeitung
Ausgabe:              5/2018
Überschrift:       Warm und anschmiegsam

Link zu: Artikel Herzog Architektur Sanierung in Freising

Download
Haus GiesslHaus Giessl
Außerhalb der Reihe, aber unbedingt erwähnenswert:

Das Reihenendhaus, im Norden Münchens gelegen, verfügt über eine Nutzfläche von 214 qm, die sich auf drei Vollgeschossen erstrecken. Dabei beträgt die Grundfläche des Hauses gerade mal 5,75 Meter in der Breite und 11 Meter in Länge. Dies zeigt, wie wichtig gute Planung ist: mehr Effizienz, mehr Wohnraum und vor allem mehr Lebensqualität.

Im großzügigen Dachgeschoss kann man sich mit SPA-Bad und Sauna verwöhnen lassen, ein zusätzliches, großes, offenes Studio mit viel Glas und Licht kann für Arbeiten oder Entspannen genutzt werden. Diese Großzügigkeit konnte nur durch ein Pultdach erreicht werden, welches zusätzlich bautechnisch weniger aufwändig und dadurch kostengünstiger gestaltet wurde. Diese Ersparnis hatte der Eigentümer dann lieber in die luxuriöse Inneneinrichtung mit offenem Kamin, Marmorböden und Dachterrasse investiert.

Die Bauart ist massiv und der Keller wurde druckwasserdicht ausgeführt, um dem hohen Grundwasser stand halten zu können.

 

Ansichten von außen und dem wunderschönen Garten

P1010960_klein P1000470_klein

Dazu die Innenansichten mit dem exklusiven Wellnessbad und dem großzügigem, lichtgeflutetem Studio mit zauberhafter Dachterrasse:

Badezimmer DG Bad DG (1) DG Terrasse (1)

Und hier die Grundriss:UG OG EG(1) DG Ansicht

Download
Kunstausstellung in unseren RäumenKunstausstellung in unseren Räumen

Hier finden Sie den Pressebericht und weiter unten die Bilder der der Vernissage.
Die Ausstellung ist noch bis 14. Juli geöffnet.


Presse-Vernissage_mini


 

 

 

DSC_0854 DSC_0856 DSC_0858 DSC_0862 DSC_0824 DSC_0888 DSC_0894 DSC_0902 DSC_0829 DSC_0938 DSC_0952 DSC_0956 DSC_0968 DSC_0976 DSC_0819DSC_1004

 

 

Download
10 Jahre Musterhaus in Freising10 Jahre Musterhaus in Freising

Anlässlich der Feier „10 Jahre Musterhaus in Freising“, zu der ca. 50 Freunde des Hauses, Bauherrn, Lieferanten, der Oberbürgermeister der Stadt Freising Herr Eschenbacher und die Presse gekommen sind, stellte Herr Herzog das Konzept „Bauen in zehn Jahren – die Archionik“ vor.

Diese beinhaltet, vereinfacht gesagt, Wirkungsweisen der Natur, die sich über Jahrmillionen gebildet haben, auf den Bau eines Hauses zu übertragen, mit dem Ziel, noch weniger Energie zu verbrauchen, bis hin zum Null-Emissions-Haus, mit einem möglichst kleinen ökologischen Fussabdruck auszukommen, modern und flexibel, schnell und kostengünstig zu bauen.

Herzlichen Dank für Ihre zahlreichen Glückwünsche und Ihr persönliches Erscheinen.

IMG_1110 IMG_1114 IMG_1121 IMG_1126 IMG_1137 IMG_1142 IMG_1164 IMG_1171

Download
Traumhäuser unter 200.000 EUROTraumhäuser unter 200.000 EURO

Callwey_Traumhaueser_unter_200000Eur_1Callwey_Traumhaueser_unter_200000Eur_2Callwey_Traumhaueser_unter_200000Eur_3Callwey_Traumhaueser_unter_200000Eur_4


Veröffentlichung des Georg D.W. Callwey GmbH & Co. KG Verlages,
Streitfeldstr. 35, 81673 München:

Titel:             Traumhäuser unter 200.000 Euro
Autor:           Christian Tröster
Seiten:          28ff
Überschrift:  Aus Ziegeln gemauert

Download
DerBauherr_5DerBauherr_5

Herzog-Architekten-BH-6-15


Veröffentlichung der Compact Publishing GmbH, derbauherr.de:

Titel:                 Der Bauherr
Ausgabe:          6/2015
Seiten:              28f
Überschrift:       Idyll für Genießer

Download
DerBauherr_4DerBauherr_4

Herzog-Architekten-BH-5-14


Veröffentlichung der Compact Publishing GmbH, derbauherr.de:

Titel:                 Der Bauherr
Ausgabe:          5/2014
Seite:                40
Überschrift:       Geschickte Fügung

Download
DerBauherr_3DerBauherr_3

Herzog-Architekten-BH-5-12


Veröffentlichung der Compact Publishing GmbH, derbauherr.de:

Titel:                 Der Bauherr
Ausgabe:          5/2012
Seite:                36
Überschrift:       Kontrastprogramm

Download
DerBauherr_2DerBauherr_2

Herzog-Architekten-BH-6-11


Veröffentlichung der Compact Publishing GmbH, derbauherr.de:

Titel:                 Der Bauherr
Ausgabe:          6/2011
Seite:                38
Überschrift:       Gelungene Neuauflage

Download
DerBauherr_1DerBauherr_1

Herzog-Architekten-BH-6-09


Veröffentlichung der Compact Publishing GmbH, derbauherr.de:

Titel:                 Der Bauherr
Ausgabe:          6/2009
Seiten:              24f
Überschrift:       Doppelt kompakt

Download
Neue Architektur in FreisingNeue Architektur in Freising

FNAGR_S64+65_Herzog-1


FNAGR_S64+65_Herzog-2


Veröffentlichung der ARCHITEKTUR AKTUELL Freising e.V.:

Titel:       Neue Architektur – Gestalteter Raum
Seiten:    64f

Das Buch „Freising, Neue Architektur – gestalteter Raum, 1979-2009“ ist ein Projekt des Vereins ARCHITEKTUR AKTUELL Freising e.V.

Herausgeber: © 2009 ARCHITEKTUR AKTUELL Freising e.V
Projektgruppe Barbara Baumann, Projektleitung Sonja Hlawna · Doris Grabner · Holger Nitschke
ISBN 978-3-00-028622-3
zu beziehen über den Verein ARCHITEKTUR AKTUELL Freising e.V.
www.architektur-aktuell-freising.de oder im Buchhandel

Download
Architektouren_2Architektouren_2

AT2012_Projekt156


Veröffentlichung der Bayerischen Architektenkammer:

Architektouren 2012
Seite 156

Download
Architektouren_1Architektouren_1

AT2009_Projekt103


Veröffentlichung der Bayerischen Architektenkammer:

Architektouren 27./28. Juni 2009
Seite 103

Download
Elegantes Familiendomizil mit designorientiertem InnenausbauElegantes Familiendomizil mit designorientiertem Innenausbau

EFH mit Doppelgarage Schmid, Abensberg in massiver monolitischer Ziegelbauweise, Pfettendachstuhl mit Zwischensparrendämmung, Dachbegrünung, rahmenlose Verglasung im EG, Holz-Alufenster im EG und OG, designorientierter Innenausbau.

Wohnfläche:  231 qm

Privates Wohnhaus in Abendsberg


 

Veröffentlicht in Architektouren 2012
der Bayerischen Architektenkammer

Download
Neubau von 4 DoppelhaushälftenNeubau von 4 Doppelhaushälften

Unser Büro und Musterhaus wurde mehrfach in den Fachzeitschriften beschrieben und ausgezeichnet. Darüber freuen wir uns sehr, weil es zeigt, dass gelungene Architektur nicht nur im oberen Preissegment zu finden ist.

 

• energieautarkes Haus, durch den Einsatz regenerativer Energien
• baubiologische und ökologische Bauweise durch den Einsatz von Naturprodukten und Recyclingmaterial
• kostengünstige Bauweise: nur 1.115 €/m2 Nutzfläche, bzw. 226 €/m3 umbautem Raum
• Bauland sparendes Konzept: 166m2 Nutzfläche und 3 Parkplätze auf nur 200m2 Grundstücksfläche
• ungewöhnliche, designorientierte Architektur und unkonventionelle Grundrisse


Veröffentlichung der „Architektouren 2009“:

Titel:                        Architektouren
Ausgabe:              2009



 

Download
net working

Vernetzung ist unser Grundgedanke. Zusammen sind wir einfach leistungsfähiger, schneller, smarter. Deswegen haben wir mit ein paar sorgsam ausgewählten Partner Kooperationen geschlossen, die uns einerseits die optimale Qualität nach- und werthaltig garantieren und andererseits bestes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

Häuser gesuchtHäuser gesucht